LogoHomepage2

Messmaste mit Prüfstatik von 20m bis 100m

Messmast mit geprüfter Statik:

mast_96m Die Messmaste haben wir selbst entworfen, berechnet und unabhängig prüfen lassen und können so Messmaste für Messhöhen zwischen 10m und 100m anbieten. Die Maste sind für deutsche Windzone 3 bemessen ( Wind und Eis nach Norm ). Die Maste können auf jeder Höhe mit Messgerät ausgestattet werden. Auslegungen für extreme Wetterbedingungen sind möglich.

Das Baugenehmigungsverfahren führen wir selbst durch. Vorzugsweise wollen wir mit den Masten selbst messen, sind jedoch auch bereit, die Maste zu verleihen. Die Messmaste bieten wir zur Dauernutzung an, so dass bei mehrfacher Nutzung die Leihgebühren vollständig entfallen. Den Transport und die Lagerung zwischen zwei Messungen übernehmen wir.

Messmast mit 2 Messebenen auf 98m und 90m Höhe.

BatCorder-Lift:

Beim Bau neuer Windenergieanlagen kann behördlich vorgeschrieben sein, in den oberen Flughöhen der Fledermaus deren Aktivitäten über lange Zeiträume zu untersuchen. Die Dauer solcher Untersuchungen liegt zwischen mehreren Wochen bis zu mehreren Monaten. Es bringt einen grossen finanziellen Vorteil, die Fledermausaktivitäten schon zu prüfen, bevor die Windenergieanlage errichtet ist, da die mit Abschaltungen der Windenergieanlage verbundene Prüfzeit während des anfänglichen Betriebes der Windenergieanlage sich dadurch deutlich verkürzt.
Wird das Windpotentials am geplanten Standort der Windenergieanlage mit einem Messmast erfasst, bietet es sich an, gleichzeitig die Fledermausaktivitäten zu erfassen. Es kann sinnvoll sein, hohe Maste zu errichten, nur um Feldermausuntersuchungen durchzuführen. Die BatCorder müssen im Untersuchungszeitraum zum Auslesen der erfassten Daten und zur Wartung und Reparatur erreicht werden können. Ist der BatCorder fest am Messmast installiert, muss der Mast hierzu bestiegen werden. Dies erfolgt in der Regel durch Personen mit Steigbefähigung für Maste, die nicht zwangsweise über das für die BatCorder notwendige Wissen verfügen.
Um die Kosten für den Betrieb des BatCorders zu senken, bieten wir den BatCorder-Lift an, mit dem der BatCorder vom Boden aus auf jede beliebige Messhöhe gehoben und wieder abgesenkt werden kann. Mit dem Batcorder-Lift kann der Batcorder durch eingewiesenes, nichttechnisches Personal auf den Boden geholt werden, ohne dass der Mast bestiegen wird.
Schon bei der Montage des Messmastes oder auch nachträglich, wird ein Teil des BatCorder-Lifts auf der gewünschten maximalen Höhe des BatCorders am Mast installiert. Die restliche Montage des Batcorders kann später erfolgen, ohne den Mast zu besteigen. Der Batcorder inkl. aller Anbauteile kann präzise in die gewünschte Himmelsrichtung ausgerichtet werden.

Der Batcorder-Lift kann an jedem Messmast angebaut werden und hat ein geringes Eigengewicht bei einer hohen Nutzlast ( ~ 25kg ). Der Batcorder-Lift belastet den Mast sehr gering und hat keinen Einfluss auf die statische Auslegung des Mastes. An dem Mast angebautes Windmessgerät wird von dem Batcorder-Lift nicht gestört. Im Winter verbleibt der Batcorder- Lift ggf. am Messmast. Der Batcorder-Lift ist wiederverwendbar und kann mehrfach an unterschiedlichen Masten angebaut werden.

Der Batcorder-Lift wird als Option für unsere Maste und zum Kauf für Ihre Projekte angeboten.